Kennzeichnung und Registrierung

Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hunde in Niedersachsen seit 01.07.2013

Laut dem Niedersächsischen Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) müssen alle Hunde ab einem Alter von 6 Monaten elektronisch gekennnzeichnet sein. Hiefür wird vom Tierarzt ein Chip (Transponder) mit einer Kennnummer unter die Haut injiziert. Wir benutzen extra kleine Transponder aus bruchsicherem Biopolymer.

Außerdem müssen alle HundehalterInnen ab dem 01. Juli 2013 ihren Hund in einem zentralen Register anmelden. Weitere Informationen zum Hunderegister Niedersachsen finden Sie hier.

 

Kostenloses bundesweites Haustierregister (Tasso)

Tasso ist ein bundesweites Haustierregister, das bei der Suche nach vermissten Tieren hilft. Die Registrierung Ihres Tieres ist freiwillig und kostenlos. Wir melden Ihr Tier gern kostenlos für Sie bei Tasso an.

Informationen zu Tasso finden Sie hier.

 

Hier der Link zur Online-Registrierung bei Tasso.

 

Hier der Link zur Transponder-Abfrage bei Tasso.

 

Sachkundenachweis für Hundehalter in Niedersachsen seit 01.07.2013

Hundehalter in Niersachsen, die sich nach dem 1. Juli 2011 erstmals einen Hund angeschafft haben und laut Niedersächsischen Gesetz über das Halten von Hunden nicht anderweitig als sachkundig gelten, müssen ebenfalls seit 01.7.2013 den Nachweis der Sachkunde zu Haltung von Hunden über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

 

Umfassende Informationen des Ministeriums, Vordrucke und eine Liste anerkannter Prüfer finden sie hier.

 

Weitere Informationen zu bundesweit einheitlichen Sachkundeprüfungen rund um den Hund finden Sie hier.

 

Kastration- und Kennzeichnungspflicht von freilaufenden Katzen

Nach wie vor gibt es jedes Jahr in den Tierheimen mehr Katzenwelpen, als vermittelt werden können. Um eine unkontrollierte Vermehrung von Katzen zu verhindern haben einige Gemeinden kommunale Verordnungen zur Kastrations- und Kennzeichnungspflicht von Freigängern erlassen. Diese schreiben eine Kastration und Kennzeichnung mittels Tätowierung oder Mikrochip bei allen freilaufenden Katzen und Katern über fünf Monaten vor. Ausgenommen von der Kastrationspflicht sind Zuchttiere.

 

Zu beachten ist, dass als Katzenhalter auch gilt, wer freilaufenden Katzen regelmäßig Futter zur Verfügung stellt.

 

In folgenden umliegenden Gemeinden gibt es die diese Verordnug bereits:

  • Zetel
  • Bockhorn
  • Varel
  • Wilhelmshaven
  • Westerstede

(Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

 

Die Verordnung über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht der Gemeinde Zetel finden Sie hier.

 

Einreisebestimmungen und EU-Heimtierpass

Hier finden Sie umfassende Informationen zu den Einreisebestimmungen für verschiedene Länder.

 

Ausführliche Informationen zum EU-Heimtierpass, der ab 01. Oktober 2004 beim innergemeinschaftlichen Verbringen von Hunden, Katzen und Frettchen vorgeschrieben ist finden sie hier.